Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

  1. Gel­tungs­bere­ich
  2. Infor­ma­tio­nen auf www.reaplus.ch
  3. Preise
  4. Ver­tragsab­schluss
  5. Zahlungsmöglichkeit­en
  6. Liefer­ung, Prüf­pflicht, Män­gel­rüge und Rücksendung
  7. Wider­ruf­s­recht beim Warenkauf
  8. Gewährleis­tung beim Warenkauf
  9. Durch­führung von Kursen
  10. Kur­san­nulierung und Kursverschiebung
  11. Haf­tung
  12. Daten­schutz
  13. Weit­ere Bestimmungen
  1. 1. Geltungsbereich

    Diese All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen (AGB) der reaplus GmbH, Buhalden­strasse 8d, 5023 Biber­stein (nach­fol­gend «reaplus») gel­ten für sämtliche Leis­tun­gen und Pro­duk­te, die von reaplus für Kun­den erbracht bzw. an Kun­den geliefert oder verkauft wer­den. Sie regeln ins­beson­dere auch die Rechte und Pflicht­en in Zusam­men­hang mit von reaplus erbracht­en Dien­stleis­tun­gen (Kursen) und der Nutzung der Web­site www.reaplus.ch und des Online-Shops. Zwis­chen reaplus und ihren Kun­den gel­ten die nach­fol­gen­den AGB in der bei Ver­tragsab­schluss oder bei Aufruf der Web­site aktuell abruf­baren und gülti­gen Fassung.
    Als Kunde wird jede natür­liche und juris­tis­che Per­son beze­ich­net, welche mit reaplus geschäftliche Beziehun­gen pflegt. Die AGB, die Liefer- und Zahlungs­be­din­gun­gen sowie die Daten­schutzbes­tim­mungen kön­nen von Zeit zu Zeit Anpas­sun­gen erfahren.
    Diese AGB gel­ten auss­chliesslich. Ent­ge­gen­ste­hende, ergänzende oder von diesen AGB abwe­ichende Bedin­gun­gen bedür­fen zu ihrer Gel­tung der aus­drück­lichen schriftlichen Bestä­ti­gung durch reaplus. Der Kunde bestätigt bei Ver­tragsab­schluss mit reaplus, diese AGB, ein­schliesslich der Liefer- und Zahlungs­be­din­gun­gen, umfassend anzuerkennen.

  2. 2. Informationen auf www.reaplus.ch

    www.reaplus.ch bein­hal­tet Infor­ma­tio­nen über Pro­duk­te und Dien­stleis­tun­gen (Kurse). Preis‑, Sor­ti­ments- und Ange­bot­sän­derun­gen sowie tech­nis­che Änderun­gen bleiben vor­be­hal­ten. Alle Angaben auf www.reaplus.ch (Angebots‑, Pro­duk­tbeschrei­bun­gen, Abbil­dun­gen, Filme, Masse, Gewichte, tech­nis­che Spez­i­fika­tio­nen, Zube­hör­beziehun­gen und son­stige Angaben) sind nur als Näherungswerte zu ver­ste­hen und stellen ins­beson­dere keine Zusicherung von Eigen­schaften oder Garantien dar, auss­er es ist expliz­it anders ver­merkt. Auf www.reaplus.ch abge­bildete Bilder und Darstel­lun­gen kön­nen vom Pro­dukt abwe­ichen. reaplus bemüht sich, sämtliche Angaben und Infor­ma­tio­nen auf dieser Web­site kor­rekt, voll­ständig, aktuell und über­sichtlich bere­itzustellen, jedoch kann reaplus wed­er aus­drück­lich noch stillschweigend dafür Gewähr leisten.
    Sämtliche Ange­bote auf dieser Web­site gel­ten als freibleibend und sind nicht als verbindliche Offerte zu ver­ste­hen. reaplus kann keine Garantie abgeben, dass die aufge­führten Pro­duk­te zum Zeit­punkt der Bestel­lung ver­füg­bar sind
    und die aufge­führten Kurse durchge­führt wer­den. Daher sind alle Angaben zu Ver­füg­barkeit, Lieferzeit­en und Kursen ohne Gewähr und kön­nen sich jed­erzeit und ohne Ankündi­gung ändern.

  3. 3. Preise

    reaplus ist bei Han­del­swaren mehrw­ert­s­teuerpflichtig, nicht aber bei Dien­stleis­tun­gen. Die Preisangaben für Han­del­swaren bein­hal­ten, wenn nicht anders ver­merkt, die geset­zliche Mehrw­ert­s­teuer, allfäl­lige vorge­zo­gene Recy­clingge­bühren (vRG) und Urheberrechtsabgaben.
    Allfäl­lige Ver­sand­kosten wer­den, wo nicht anders vorge­se­hen, zusät­zlich ver­rech­net und sind durch den Kun­den zu bezahlen. Ver­sand­kosten wer­den im Bestell­prozess sep­a­rat ausgewiesen.

  4. 4. Vertragsabschluss

    1. Beim Warenkauf ausser­halb des Online-Shops kommt der Ver­trag durch Liefer­ung der Pro­duk­te zus­tande. Die Ange­bote im Online-Shop auf www.reaplus.ch stellen eine Auf­forderung an den Kun­den dar, Pro­duk­te zu bestellen. Mit sein­er Bestel­lung auf www.reaplus.ch, inklu­sive der Annahme dieser AGB, gibt der Kunde ein rechtlich verbindlich­es Ange­bot zum Ver­tragsab­schluss ab. reaplus versendet daraufhin eine Bestellbestä­ti­gung per E‑Mail, welche bestätigt, dass das Ange­bot des Kun­den bei reaplus einge­gan­gen ist. Mit Zustel­lung dieser Bestellbestä­ti­gung kommt der Ver­trag über den Warenkauf zus­tande. Getätigte Bestel­lun­gen sind für den Kun­den verbindlich.
      Bestel­lun­gen wer­den aus­geliefert, sofern die Waren ver­füg­bar sind. Ergibt sich nach Abschluss des Ver­trages, dass die bestell­ten Waren nicht oder nicht voll­ständig geliefert wer­den kön­nen, ist reaplus berechtigt, vom gesamten Ver­trag oder von einem Ver­trag­steil zurück­zutreten. Sollte die Zahlung des Kun­den bere­its bei reaplus einge­gan­gen sein, wird diese dem Kun­den zurück­er­stat­tet. Ist noch keine Zahlung erfol­gt, wird der Kunde von der Zahlungspflicht befre­it. reaplus ist im Falle ein­er Ver­tragsauflö­sung zu kein­er Ersat­zliefer­ung verpflichtet.
    2. Der Ver­trag über Dien­stleis­tun­gen (Kurse) kommt zus­tande, sobald reaplus dem Kun­den schriftlich die Annahme des Auf­trags (Anmel­dung) bestätigt.
  5. 5. Zahlungsmöglichkeiten

    Beim Warenkauf und bei Dien­stleis­tun­gen (Kursen) erfol­gt die Zahlung im Voraus (Kred­itkarte, Pay­Pal etc.). Fir­menkun­den kön­nen Waren und Dien­stleis­tun­gen (Kurse) mit­tels Ein­zahlungss­cheins innert angegeben­er Zahlungs­frist bezahlen.
    Ist bei Pri­vat­per­so­n­en das Kurs­geld bis zum Zeit­punkt des Kurs­be­ginns nicht bezahlt, kann reaplus die betr­e­f­fend­en Kursteil­nehmer vom Kurs auss­chliessen und/oder vom Ver­trag zurücktreten.
    reaplus kann bei Zahlungsverzug Verzugszin­sen von 5 % pro Jahr sowie eine Mah­nge­bühr von max­i­mal CHF 30.– pro Mah­nung erheben.

  6. 6. Lieferung, Prüfpflicht, Mängelrüge und Rücksendung

    Es gel­ten die Liefer­fris­ten der Her­steller­fir­men. Bei allfäl­li­gen Liefer­verzögerun­gen wer­den die Kun­den informiert. Erfül­lung­sort ist der Sitz von reaplus. Die Liefer­un­gen wer­den per Post oder Kuri­er­di­enst an die vom Kun­den in der Bestel­lung angegebene Adresse ver­sandt. Mit der Über­gabe der Ware an die Post, den Paket­di­enst, den Spedi­teur oder den Fracht­führer gehen Nutzen und Gefahr auf den Kun­den über. Ist die Liefer­ung nicht zustell­bar oder ver­weigert der Kunde die Annahme der Liefer­ung, kann reaplus den Ver­trag nach ein­er Rügemit­teilung per E‑Mail an den Kun­den und unter Anset­zung ein­er angemesse­nen Frist auflösen sowie die Kosten für die Umtriebe in Rech­nung stellen.
    Der Kunde ist verpflichtet, die geliefer­ten Waren sofort nach Ein­gang der Liefer­ung zu prüfen und allfäl­lige Män­gel, für welche reaplus Gewähr leis­tet, unverzüglich schriftlich per Brief oder E‑Mail an die angegebene Rück­sendead­resse im Impres­sum auf www.reaplus.ch anzuzeigen.
    Rück­sendun­gen an reaplus erfol­gen auf Rech­nung und Gefahr des Kun­den. Der Kunde hat die Waren orig­i­nalver­packt, kom­plett mit allem Zube­hör und zusam­men mit dem Liefer­schein und ein­er aus­führlichen Beschrei­bung der Män­gel an die von reaplus angegebene Rück­sendead­resse im Impres­sum auf www.reaplus.ch zu schicken.
    Ergibt sich bei der Prü­fung durch reaplus, dass die Waren keine fest­stell­baren Män­gel aufweisen oder diese nicht unter die Garantie des Her­stellers fall­en, kann reaplus die Umtriebe, die Rück­sendung oder die allfäl­lige Entsorgung dem Kun­den in Rech­nung stellen.

  7. 7. Widerrufsrecht beim Warenkauf

    Dem Kun­den wird während zehn Kalen­derta­gen nach Erhalt der Ware ein Wider­ruf­s­recht gewährt. Die Frist gilt als einge­hal­ten, wenn der Kunde die Ware innert zehn Kalen­derta­gen orig­i­nalver­packt, kom­plett mit allem Zube­hör und zusam­men mit dem Liefer­schein an die von reaplus angegebene Rück­sendead­resse im Impres­sum auf www.reaplus.ch zurück­sendet. Der Wider­ruf bedarf kein­er Begründung.
    Die Ausübung des Wider­ruf­s­rechts führt zu ein­er Rück­ab­wick­lung des Ver­trages. Rück­sendun­gen an reaplus erfol­gen auf Rech­nung und Gefahr des Kun­den. Eine allen­falls bere­its geleis­tete Zahlung wird innert 20 Kalen­derta­gen an den Kun­den zurück­er­stat­tet, sofern reaplus die Ware bere­its zurück­er­hal­ten hat oder der Kunde einen Ver­sand­nach­weis erbrin­gen kann.
    reaplus behält sich vor, für Beschädi­gun­gen, über­mäs­sige Abnutzung oder Wertver­lust auf­grund unsachgemässen Umgangs eine angemessene Entschädi­gung zu ver­lan­gen und die Wert­min­derung vom bere­its bezahlten Kauf­preis abzuziehen oder dem Kun­den in Rech­nung zu stellen.

  8. 8. Gewährleistung beim Warenkauf

    reaplus bemüht sich, Waren in ein­wand­freier Qual­ität zu liefern. Bei rechtzeit­ig gerügten Män­geln übern­immt reaplus vom Tage der Abliefer­ung an während der geset­zlichen Gewährleis­tungs­frist von zwei Jahren seit dem Liefer­da­tum die Gewährleis­tung für Män­gel­frei­heit und Funk­tions­fähigkeit des vom Kun­den erwor­be­nen Gegen­standes. Gewährt der Her­steller eine län­gere Garantiefrist, hat diese Gel­tung. Es liegt im Ermessen von reaplus, die Gewährleis­tung durch kosten­lose Reparatur, gle­ich­w­er­ti­gen Ersatz oder Rück­er­stat­tung des Kauf­preis­es zu erbrin­gen. Weit­ere Ansprüche sind aus­geschlossen. Soft­ware ist von der Gewährleis­tung aus­geschlossen. Von den Gewährleis­tun­gen wer­den die nor­male Abnützung sowie die Fol­gen unsachgemäss­er Behand­lung oder Beschädi­gung durch den Kun­den oder Drittper­so­n­en sowie Män­gel, die auf äussere Umstände zurück­zuführen sind, nicht erfasst. Eben­so wird die Gewährleis­tung für Ver­brauchs- und Ver­schleis­steile (z. B. Bat­te­rien, Akkus etc.) wegbedungen.
    reaplus ist es nicht möglich, Zusicherun­gen oder Garantien für die Aktu­al­ität, Voll­ständigkeit und Kor­rek­theit der Dat­en sowie für die ständi­ge oder ungestörte Ver­füg­barkeit der Web­site, deren Funk­tion­al­itäten, inte­gri­erte Hyper­links und weit­ere Inhalte abzugeben. Ins­beson­dere wird wed­er zugesichert, noch garantiert, dass durch die Nutzung der Web­site keine Rechte von Drit­ten ver­let­zt wer­den, die nicht im Besitz von reaplus sind.

  9. 9. Durchführung von Kursen

    Kurse wer­den gemäss den Angaben des jew­eili­gen Kur­spro­gramms durchge­führt. Die Kur­sun­ter­la­gen wer­den vor Ort abgegeben und sind im Kur­spreis inbe­grif­f­en. Das Kurslokal wird von den Fir­menkun­den entschädi­gungs­los zur Ver­fü­gung gestellt. Die Verpfle­gung ist Sache der Kursteilnehmer.
    Bei Nichter­scheinen von angemelde­ten Kursteil­nehmern beste­ht kein Anspruch auf Wieder­hol­ung des Kurs­es an einem anderen Ter­min und/oder auf Rück­er­stat­tung von Kurs­geldern. Das Kurs­geld ist trotz­dem zu bezahlen.
    Aus beliebi­gen Grün­den oder wenn bei Pri­vatkun­den die Min­dest­teil­nehmerzahl von vier Per­so­n­en nicht erre­icht wird, ste­ht reaplus das Recht zu, einen geplanten Kurs abzusagen und/oder vom Ver­trag mit dem Kun­den zurück­zutreten. Wenn immer möglich wird ein Ersatzter­min vere­in­bart. Kommt kein Ersatzter­min zus­tande, wird dem Kun­den das bere­its bezahlte Kurs­geld zurück­er­stat­tet. Die Ver­sicherung für Unfall und Krankheit sowie für Sach­schä­den an Ein­rich­tun­gen und Aus­bil­dungs­ma­te­r­i­al ist Sache des Kun­den respek­tive der Kursteil­nehmer. Für Dieb­stahl oder Ver­lust von Gegen­stän­den in den Kursräum­lichkeit­en lehnt reaplus jegliche Haf­tung ab.
    Die Kursteil­nehmer verpflicht­en sich, mit dem Kurs­ma­te­r­i­al sorgfältig umzuge­hen. Bei grob­fahrläs­siger Beschädi­gung oder Zer­störung von Kurs­ma­te­r­i­al haftet der Kunde respek­tive der Kursteil­nehmer. Jed­er Kursteil­nehmer des BLS-AED-SRC-Kurs­es erhält einen SRC-zer­ti­fizierten BLS-AED-Ausweis.

  10. 10. Kursannulierung und Kursverschiebung

    Kursab­sagen und Kursver­schiebungsan­fra­gen müssen schriftlich erfol­gen. Es gilt das Ein­gangs­da­tum der E‑Mail oder das Datum des Poststempels.

     

    a) Bei Kursab­sagen und Kursver­schiebun­gen durch Fir­menkun­den sind fol­gende Kosten geschuldet und wer­den in Rech­nung gestellt:

    • Annul­lierung bis 60 Tage vor Kurs­be­ginn: ohne Kostenfolge
    • Annul­lierung 59 bis 30 Tage vor Kurs­be­ginn: 50 % der Kurskosten
    • Annul­lierung 29 bis 11 Tage vor Kurs­be­ginn: 75 % der Kurskosten
    • Annul­lierung 10 Tage oder weniger vor Kurs­be­ginn: 100 % der Kurskosten

    b) Erfol­gt bei Pri­vat­per­so­n­en eine Kursab­sage innert dreier Wochen vor Kurs­be­ginn, ist das gesamte Kurs­geld zu bezahlen. Anderen­falls wird das bere­its bezahlte Kurs­geld erstat­tet, unter Abzug ein­er Bear­beitungs­ge­bühr von CHF 30.–.

  11. 11. Haftung

    reaplus schliesst jede Haf­tung, unab­hängig von ihrem Rechts­grund, sowie Schaden­er­satzansprüche gegen reaplus und allfäl­lige Hil­f­sper­so­n­en und Erfül­lungs­ge­hil­fen aus. reaplus haftet ins­beson­dere nicht für indi­rek­te Schä­den und Man­gelfolgeschä­den, ent­gan­genen Gewinn oder son­stige Personen‑, Sach- und reine Ver­mö­genss­chä­den des Kun­den oder für ver­mit­teltes medi­zinis­ches Fach­wis­sen bei Kursen, in Kur­sun­ter­la­gen oder auf www.reaplus.ch. Vor­be­hal­ten bleibt eine weit­erge­hende zwin­gende geset­zliche Haf­tung, beispiel­sweise für grobe Fahrläs­sigkeit oder rechtswidrige Absicht. reaplus benutzt auf www.reaplus.ch Hyper­links lediglich für den vere­in­facht­en Zugang des Kun­den zu anderen Webange­boten. reaplus kann wed­er den Inhalt dieser Webange­bote im Einzel­nen ken­nen noch die Haf­tung oder son­stige Ver­ant­wor­tung für die Inhalte dieser Web­sites übernehmen.

  12. 12. Datenschutz

    Die Daten­schutzerk­lärung von reaplus vom 1. Feb­ru­ar 2019 ist inte­graler Bestandteil dieser AGB.

  13. 13. Weitere Bestimmungen

    reaplus behält sich aus­drück­lich vor, die vor­liegen­den AGB jed­erzeit zu ändern und ohne Ankündi­gung in Kraft zu setzen.
    Soll­ten einzelne Bes­tim­mungen dieser AGB ganz oder teil­weise nichtig und/oder unwirk­sam sein, bleibt die Gültigkeit und/oder Wirk­samkeit der übri­gen Bes­tim­mungen oder Teile solch­er Bes­tim­mungen unberührt. Die ungülti­gen und/oder unwirk­samen Bes­tim­mungen wer­den durch solche erset­zt, die dem Sinn und Zweck der ungülti­gen und/oder unwirk­samen Bes­tim­mungen in rechtswirk­samer Weise wirtschaftlich am näch­sten kom­men. Das Gle­iche gilt bei eventuellen Lück­en der Regelung.
    Im Falle von Stre­it­igkeit­en kommt auss­chliesslich materielles Schweiz­er Recht unter Auss­chluss von kol­li­sion­srechtlichen Nor­men zur Anwen­dung. Das UN-Kaufrecht (CISG, Wiener Kaufrecht) wird expliz­it ausgeschlossen.
    Der Gerichts­stand ist Aarau (AG), soweit das Gesetz keine zwin­gen­den Gerichtsstände vorsieht.
    Biber­stein, 1. Feb­ru­ar 2019