Lexicon

Asthma bronchiale

Asthma bronchiale

Beim Asth­ma bron­chia­le sind die Bron­chi­en ent­zünd­lich ver­än­dert, über­reizt und ver­engt. Die­se Erkran­kung beginnt oft schon im Kin­des­al­ter. Die Beschwer­den müs­sen nicht ganz­jäh­rig auftreten.

Die Haupt­sym­pto­me sind Atem­not mit einem pfei­fen­den Geräusch beim Aus­at­men und ein aus­ge­präg­ter Hustenreiz.

Wäh­rend des Asth­ma­an­falls soll­te der Pati­ent eine auf­rech­te Posi­ti­on ein­neh­men und die Arme auf­stüt­zen. Dies erlaubt es ihm, sei­ne Atem­hilfs­mus­ku­la­tur zu gebrau­chen und bes­ser atmen zu kön­nen. Die­se Posi­ti­on nennt man auch „Kut­scher­sitz“.