Lexicon

Heimlich-Manöver

Heimlich-Manöver

Das Heim­lich-Manö­ver ist eine Ers­te-Hil­fe-Mass­nah­me, die bei Ersti­ckungs­ge­fahr durch Fremd­kör­per­aspi­ra­ti­on durch­ge­führt wird. Es soll­te nicht bei Kin­dern unter einem Jahr ange­wen­det werden.

Dabei umgreift man den Betrof­fe­nen von hin­ten und übt mit der Faust kräf­ti­ge Druck­stös­se auf den Ober­bauch in Rich­tung Zwerch­fell aus. Ziel ist die Druck­stei­ge­rung in den Atem­we­gen, um den Fremd­kör­per aus­stos­sen zu können.