Lexicon

GCS

GCS

Mit dem GCS (Glas­gow Coma Sca­le) wer­den Bewusst­seins- und Hirn­funk­ti­ons­stö­run­gen nach einem Schä­del-Hirn-Trau­ma bewer­tet. Beur­teilt wer­den dabei drei Kri­te­ri­en: das Ver­mö­gen, die Augen zu öff­nen sowie die Qua­li­tät ver­ba­ler und moto­ri­scher Reaktionsfähigkeit.