Lexicon

Kammerflimmern

Kammerflimmern

Unbe­han­delt führt die­se lebens­be­droh­li­che Herz­rhyth­mus­stö­rung zum Tod. Beim Kam­mer­flim­mern erliegt, bedingt durch eine elek­tri­sche Unord­nung, die Pump­funk­ti­on des Her­zens. Dar­aus resul­tiert ein Herz-Kreis­lauf-Still­stand. Die The­ra­pie besteht aus der sofor­ti­gen Reani­ma­ti­on und Defibrillation.