Lexicon

Plötzlicher Herztod

Plötzlicher Herztod

Der plötz­li­che Herz­tod ist ein Herz­ver­sa­gen. Unbe­han­delt führt dies innert weni­ger Minu­ten zum Tod. Mög­li­che Ursa­chen für einen plötz­li­chen Herz­tod kön­nen Vor­er­kran­kun­gen oder gene­ti­sche Vor­be­las­tun­gen sein. Der direk­te Aus­lö­ser für den plötz­li­chen Herz­tod ist meis­tens Kammerflimmern.

Ursa­che des plötz­li­chen Herz­to­des bei Sport­lern kann eine Ver­di­ckung der Herz­schei­de­wand sein. Durch Leis­tungs­sport kann die­se soweit zuneh­men, dass der Aus­fluss­trakt aus dem Her­zen sich soweit ver­engt, dass zu wenig Blut aus dem Her­zen gepumpt wer­den kann.

Erhöh­tes Risi­ko für den plötz­li­chen Herz­tod haben Personen:

  • die bereits einen Herz­in­farkt erlit­ten haben
  • mit Herz­schwä­che oder Herzrhythmusstörungen
  • mit ver­kalk­ten Herz­kranz­ge­fäs­sen oder Herzklappenfehlern
  • mit durch­ge­mach­ter Herz­mus­kel­ent­zün­dung (Myo­kar­di­tis)
  • mit krank­haft ver­dick­tem Herzmuskel