Lexicon

Sonnenstich

Sonnenstich

Ein Son­nen­stich ist ein Hit­ze­s­cha­den, der durch eine län­ger andau­ern­de direk­te und inten­si­ve Son­nen­ein­strah­lung auf den Kopf oder Nacken ent­steht. Die Son­nen­strah­len rei­zen die unter der Schä­del­de­cke lie­gen­den Hirnhäute.

Cha­rak­te­ris­tisch für einen Son­nen­stich ist Nacken­stei­fig­keit (Menin­gis­mus), allen­falls auch ein heis­ser, gerö­te­ter Kopf. Wei­te­re typi­sche Sym­pto­me des Son­nen­stichs sind Schwin­del, Kopf­schmer­zen und Übelkeit.