Lexicon

Unterzuckerung

Unterzuckerung

Als Unter­zu­cke­rung (Hypo­gly­kämie) bezeich­net man die Absen­kung der Blut­zu­cker-Kon­zen­tra­ti­on im Blut unter den Norm­wert. Bei Dia­be­ti­kern kann dies nach einer Über­do­sie­rung von Insu­lin oder bei unge­nü­gen­der Nah­rungs­auf­nah­me nach dem Sprit­zen von Insu­lin geschehen.

Die Sym­pto­me einer Hypo­gly­kämie sind abhän­gig vom Schwe­re­grad der Unterzuckerung:

  • Heiss­hun­ger oder Übelkeit
  • Bläs­se
  • Mus­kel­schwä­che (wei­che Knie)
  • Schweiss­aus­bruch
  • Zit­tern, Unruhe
  • Müdig­keit
  • Ver­wirrt­heit, Verständnisschwierigkeiten
  • Krampf­an­fäl­le
  • Bewusst­lo­sig­keit